Das Haus Hofstrasse ist wie ein grosser Erker: Die Fassade entlang der Strasse ist in der Mitte geknickt, so dass man aus den Wohnungen der Strasse entlang sieht, anstatt nur frontal auf die gegenüberliegenden Häuser. Nach Westen hat das Haus eine dritte Fassade, weil die Blockrandbebauung hier unterbrochen ist, die Wohnzimmer profitieren davon. Die Fassade ist mit ihren Bandfenstern modern und fügt sich zugleich mit ihrer Bossenstruktur zwischen die Nachbarhäuser ein. Die beiden Dachgeschosse sind zu einer grossen Maisonette verbunden, das Dach springt zweimal zurück und bildet Terrassen.

Kategorien
Wohnen
Auftragsart
Wettbewerb
Bauherrschaft
Pensionskasse der Gübelin-Gesellschaften
Jahr
2002
Auszeichnung
Adresse
Hofstrasse 3
6004 Luzern
Wohnen