Der Bruch mit seinen verschiedenen Gebäudehöhen, Dächern und Terrassen, Loggien und Hinterhöfen ist ein altes pittoreskes Quartier mit einer ganz speziellen Atmosphäre. Aus dieser Vielfalt bezieht das Gebäude seine einfache kubische Idee: ein lebendiges Auf und Ab der Gebäudesilhouette.
Die durchgehenden Wohnungen profitieren von der Ost- und Westbesonnung und entschärfen so die nicht optimale Belichtung des Terrains. Die Maisonetten, als Häuser auf dem Haus konzipiert, garantieren ein einmaliges Wohnerlebnis über den Dächern des Bruchs. Die Verfasser halten die verlangte verdichtete Variante mit einem zusätzlichen Geschoss (mit GP) für möglich. Sie würden aber trotzdem die dem Bebauungsplan konforme und niedrigere Variante empfehlen.

Kategorien
Wohnen
Auftragsart
Wettbewerb
Bauherrschaft
Privat
Jahr
2005
Auszeichnung
Adresse
Gibraltarstrasse 12 – 16
6003 Luzern
Wohnen