Hotels & Restaurants/Landschaftsarchitektur

Siga Gästehaus

Wo einst die Armen und Waisen von Ruswil lebten, beherbergt die Firma Siga heute Firmengäste. Dazu wurde das klassizistische Haus aus dem Jahr 1840 aussen rekonstruiert, erweitert und innen handwerklich hochwertig ausgebaut. Das Gästehaus gibt dem Swissness-Anspruch der Siga ein Gesicht: dauerhafte Qualität bei zurückhaltendem Auftritt.

Auftragsart

Direktauftrag

Bauherr

Siga Services AG

Fertigstellung

2014

Adresse

Rütmattstrasse 7
6017 Ruswil

Fotograf

Die Firma Siga entwickelt und produziert Produkte für die luft- und winddichte Gebäudehülle. Die weltweit tätigen Mitarbeiter werden regelmässig in Ruswil geschult, zudem besuchen Kunden aus ganz Europa die Siga-Academy, um die Anwendung der Produkte zu erlernen. Waren Schulungsteilnehmer vorher auf Pensionen verteilt, kann die Siga sie jetzt in ihr Gästehaus einladen.

Das kräftige, dauerhafte Bild des Solitärs mit seinen dicken Natursteinmauern entsprach dem Anspruch der Siga, die Bauphysik tat es nicht. Eine dicke Aussendämmung kam nicht in Frage, denn das alte Bild sollte erhalten werden. Deshalb wurden die Obergeschosse abgetragen und mit einem monolithischen, isolierenden Stein auf dem erhaltenen Erdgeschoss neu aufgebaut.

Um 75 Gästezimmer unterzubringen, wurde das Haus an einer Schmalseite erweitert, in gleicher strenger geometrischer Form und im gleichem Rhythmus wie das alte Haus. Die tiefen Fensternischen, die Steingewände, das grosse Giebeldach und die Materialien entsprechen dem alten Bild und lassen den Besucher die Geschichte des Hauses spüren.

Im Erdgeschoss befinden sich die halböffentlichen Nutzungen wie Empfang, Saal und die restaurierte Hauskapelle, in den fünf folgenden Obergeschossen die Gästezimmer und ein Aufenthaltsraum für Mitarbeiter. Eine grosszügige Freitreppe erschliesst das Gebäude vertikal, darin setzt eine von Scheitlin Syfrig Architekten entwickelte Leuchte die Marken der Siga in Szene.

Siga Gästehaus, Rütmattstrasse 7, 6017 Ruswil