Die Villa in der Nähe des Zürichsee verbindet den Wunsch nach Privatsphäre und das Gefühl von Freiraum. Während drei geschlossene Fassaden das Haus zu einem privaten Rückzugsort machen, öffnet sich die Südfassade zum grosszügigen Patio. Hier bildet der Pool den Abschluss des Grundstückes, gibt den Blick auf die Landschaft frei und wirkt dabei als Fortsetzung des Sees. Die Materialisierung aus Dietfurter Kalkstein verstärkt den präzisen Ausdruck der Anlage und unterstützt die Geometrie des Hauses. Drei unterschiedliche Ausprägungen des Kalksteins berücksichtigen die Nutzung: Im Erdgeschoss ist der Stein gestockt wie eine schützende Schale. Der darüber schwebende Körper präsentiert sich in gesägtem Stein optisch leichter. Im Innenraum sorgen geschliffene Böden für das Gefühl von Weite. Dunkles Parkett im Obergeschoss ergänzt den Stein harmonisch.

Kategorien
Wohnen
Auftragsart
Direktauftrag
Bauherrschaft
Privat
Fertigstellung
2009
Ort
Zürich