Arbeiten/Städtebau

Flankenbauten F1 und F2, D4 Business Village

Die nach aussen geschlossenen Fassaden setzen einen Gegenpol zu den vollverglasten Gebäuden der Vorjahre, nach innen öffnen sie sich zu Dachgärten. Dort entsteht ein dorfartiges Bild mit grossflächigen Terrassen. Durch den Einsatz von Wittmunder Torfbrandklinker unterstützt die Fassade das Bild von massiven Industriegebäuden aus früherer Zeit. Je nach Lichteinfall changieren die Fassadenfarben von Rot über Olive bis Grau.

Auftragsart

Direktauftrag

Bauherrschaft

Suva

Fertigstellung

2006

Adresse

D4 Park 4
6039 Root

Fotografien

Die Flankenbauten F1 und F2 sind die Antwort auf einen Direktauftrag für das D4 Business Village, wo zusätzliche Produktionshallen und Büros entstehen sollten. Um das Gelände optimal zu nutzen, wurde der Neubau parallel zum Bahntrasse ausgerichtet und schliesst damit den Standort in Root zur Bahnlinie hin ab.

Die räumlichen Unterschiede von Produktionshalle und Büros werden in einem Ensemble aufgenommen: Auf einem über alle Häuser gleichen Erdgeschoss platzieren sich die Büroräumlichkeiten neben den Hallen. Die Dächer der letzteren dienen als Boden für die Terrassen und Dachgärten, sie bilden eine variierende Silhouette.

Dank des Skelettbaus ist das Innere des Baus flexibel, um auf Mieterwechsel und unterschiedliche Nutzungen reagieren zu können. Die multifunktionale Ausrichtung der Gebäude erlaubt es die Hallen im Erdgeschoss zusammenzuschalten und Räumlichkeiten abweichend vom ursprünglichen Raumprogramm einzurichten. Die Möglichkeit zur Erweiterung des Gebäudes durch Ergänzungsbauten bleibt dabei bestehen.

Flankenbauten F1 und F2, D4 Business Village, D4 Park 4, 6039 Root