Arbeiten/Wohnen/Städtebau

Am Mattenhof Kriens

Im Brennpunkt zwischen Luzern und den Gemeinden Horw und Kriens wurde ein moderner Lebensraum realisiert. Eine Metropole im Kleinformat. Ein Ort, der Wohnen, Arbeit und Freizeit verbindet – und dies in Gehdistanz. Das Mattenhof-Zentrum zeichnet sich durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Wohntypologien, Büroflächen und publikumsorientieren Nutzungsmöglichkeiten aus. Mit 129 Wohneinheiten, 160 Hotelzimmern und insgesamt 57’800 m2 Geschossfläche, bildet das Gebiet den ersten grossen Baustein in der Gebietsentwicklung von Luzern Süd.

Auftragsart

Wettbewerb

Bauherrschaft

Mobimo AG

Fertigstellung

2019

Adresse

Am Mattenhof 1
6010 Kriens

Fotografien

Die angrenzende S-Bahnhaltestelle Mattenhof bildet dabei den Entwicklungsschwerpunkt. Sie wird durch die Neubauten «Am Mattenhof» mit dem zukünftigen Mattenplatz – dem Standort des heutigen Kreisels – verbunden. Das Gebiet vernetzt sich über das «Freigleis», dem Velohighway auf dem ehemaligen Zentralbahntrassee, direkt mit dem Stadtzentrum Luzern. Die Erschliessungswege sowie die direkte Lage neben der Luzerner Allmend, lassen dabei attraktive Verbindungen für den Langsamverkehr und differenzierte öffentliche Freiräume entstehen.

Die Mikropole Mattenhof erfüllt die baulichen Zielvorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft durch den SIA-Effizienzpfad Energie. Die eigene Photovoltaikanlage deckt rund zwei Drittel des Strombedarfs der Wärmepumpen und Klimaanlagen. Somit ist die Wärme- und Kälteversorgung zu einem grossen Teil CO2-neutral. Zudem profitieren Nutzende von einem gesunden Innenraumklima dank der Umsetzung von Empfehlungen in den Bereichen Gesundheit und Ökologie nach ECO-Bau.

Am Mattenhof Kriens, Am Mattenhof 1, 6010 Kriens